Oliver Janich und Oliver Zumann

Samstag, 25. Februar 2017

"Politische Positionen -- FREIE - 2016" mit Günther Koller



Heute wollen wir mit Günther Koller, dem geschäftsführenden Landesobmann der wiener Freidemokraten, so wie Sprecher für Mittelstand, Handwerk und Gewerbe, über politische Positionen und das 15-Punkte-Programm der Freidemokraten sprechen. Und ja, es gibt sie noch, die kleinen Parteien, die aus Unternehmern, Libertären und Freidenkern bestehen.

So wie jede Entscheidung eine Wahl ist, sollte jede Formel auf sich selbst angewandt stimmen. Wenn man nun sagt "wählen" wäre falsch, würde das umgemünzt bedeuten, sich dafür entschieden zu haben, dass man keine Entscheidungen treffen soll. Und wer durch unsere sehr eingeschränkte Berichterstattung, nur die großen Parteien vor Augen hat, den kann das Wählen schon vergehen. Keine Frage. 

Auch ich habe lange Zeit weiß, oder gar nicht, gewählt. Nur stellen Sie sich vor, es gäbe eine Partei, die sich nur als Übergangslösung betrachtet, der Bevölkerung zur Entscheidungsautonomie zu verhelfen? Eine Übergangslösung, die danach nicht mehr gebraucht wird. Wir wollen nicht Politik machen, denn es ist generell falsch, dass Menschen über andere bestimmen sollen. Menschen sollen über sich selbst bestimmen, diese Botschaft wollen wir verbreiten. Und zwar so lange bis wir einer Politik, wie wir sie heute kennen, überdrüssig sind. Ein Wandel. Und Sie könnten ein Teil davon sein.
Ich bin selbst seit ein paar Monaten Funktionär bei den Freidemokraten und muss sagen, es tut wirklich gut, mit Menschen zu kooperieren, welche die selben Ziele verfolgen. Freiwillig.

Leider ist uns ein Teil der Aufnahmen verloren gegangen, darum wurden manche Fragen händisch ergänzt. Ansonsten lasst bitte Milde wallten, es war mein erster Interview-Versuch.

Liebe Grüße,
Oliver Zumann
 


 

Freitag, 24. Februar 2017

#ENDZEITSEKTEN I

- von Christian Mischke

NEUES ZU NOSTRADAMUS UND PUTIN:

(( Nicht vergessen , kabbalistische Endzeitsekten und Freimaurer setzen Prophezeiungen durch Einflussnahme auf Staatsoberhäupter in die Tat um ))
Der Kabbalist Nostradamus hat zum Jahr 1999, zur Sonnenfinsternis im August, Putins Aufstieg angkündigt. Hier noch mal der 4 Zeiler von Nostradamus :
((( Im Jahr 1999, im siebten Monat,
kommt vom Himmel ein großer Schreckenskönig(Sonnenfinsternis).
Er wird den großen Herrscher von Angoulême zur Macht bringen.
Vor und nach einem Krieg wird er zu guter Stunde regieren. )))
Putin wurde am 9 August 1999 Als Wunschnachfolger von Jelzins vorgestellt. Am 11 August war die totale Sonnenfinsternis über Mitteleuropa. Am 16 August wurde er von in der damals noch von den Kommunisten beherrschten Duma zum Ministerpräsidenten ernannt. Da Nostradamus nach julianischen Kalender gerechnet hat, fällt der 11.08.1999 nach gegenwärtiger gregorianischer Zeitrechnung auf den 29.07.1999 damaliger julianischer Zeitrechnung.
---------------------------------------------------------------------------------------
Putin hat im Juli 1999 im Südwesten Frankreichs in Biarritz Urlaub gemacht. Nur 300 Km entfernt von Angouleme ebenfalls Südwest Frankreich. In der Zeit machte er Boris Beresowski dem Abgesandten von Boris Jelzin , der ihn in seinem Urlaubshaus besuchte die Zusage, das er das Angebot annimmt Jelzin sein Nachfolger zu werden (( Buch Quelle : Der Mann ohne Gesicht Wladimir Putin , Seite 28-29 )) . Das Buch war Spiegelbestseller und hat nichts mit okkulten Verschwörungen zu tun oder mit Prophetie. Es ist ein Buch der Putin Kritikerin Masha Gessen , die an der Stelle im Buch Boris Beresowski interviewt hatte . Grade da es nichts mit okkulten Verschwörungen oder Prophetie zu tun hat, ist die Quelle im Zusammenhang mit Nostradamus Prophezeiung glaubwürdig , wie ich finde.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das anfängliche Wappen der Adelslinie die von 1394 - 1515 über Angouleme herrschte https://de.wikipedia.org/wiki/Herzogtum_Angoul%C3%AAme… ,
hatte 3 rote Halbmonde (Sicheln) im Wappen. https://de.wikipedia.org/wiki/Valois-Angoul%C3%AAme…
Diese Symbolik passt zu der der Sichel in der Symbolik der Kommunisten und der Sovietunionflagge finde ich und könnte vielleicht zu der Prophezeiung des Kabbalisten Nostradamus(geboren 1503) über die Sonnenfinsternis von 1999 passen , denn diese Prophezeiung passt auch zu zu Putin.
----------------------------------------------------------------------------------------
Stephan Berndt schrieb in dem Buch (( Prophezeiungen zur Zukunft Europas und Reale Ereignisse )) im Kapitel über Putin am Ende auf Seite 88 :
Putin und die Sonnenfinsternis am 11 August 1999
In diesem Zusammenhang soll nicht unerwähnt bleiben, dass am Montag , dem 9 August 1999 Russlands damaliger Präsident Boris Jelzin den Geheimdienstchef Wladimir Putin (damals 46) zum kommissarischen Ministerpräsidenten ernannte und ihn in einer landesweiten Fernsehenansprache überraschend als seinen Wunschkanidaten für die Nachfolge im Präsidentenamt präsentierte. Jelzin nannte den Namen erstmals im Fernsehen. Eine Woche später, am 16 . August 1999 , wurde Putin in der damals noch von den Kommusnisten beherrschten Duma zum Ministerpräsidenten gewählt. Ich erinnere noch gut, das Frankreichs berühmteste Astrologin Madame Teissier im Vorfeld der 1999er Sonnenfinsternis sagte, falls zu diesem Datum nicht etwas ganz Entscheidendes passiert, werde sie ihren Beruf an den Nagel hängen . ... Soweit ich weiß , hat sie es nicht getan..

Donnerstag, 23. Februar 2017

„Schleifspuren der Zerstörung“ - die Grünen, Frankfurter Schule und 68er!




Wo kommen sie her: die Vertreter der
„Political-Correctness“ und die Pläne zur deutschen Umerziehung?
Woher kommen Begriffsprägungen wie, zB. historische Schuld und
Verantwortungsgemeinschaft? Wie konnte der Marxismus auf die
kulturelle Eben gelangen? Was wurde aus dem grünen Pazifismus und
den NATO-Abrüstungsplänen? Wieso haben die internationalen
Sozialisten die Grünen übernommen und was geschah mit den
sogenannten Fundis? Und vor allem, haben wir, oder doch die
Sozialisten, „aus der Geschichte nichts gelernt?“


Es ist an der Zeit mit den Grünen und
ihren Vorgängern abzurechnen. Womit natürlich auch mal wieder
Alexander van der Bellen, voll auf seine „Kosten“ kommt. Nur was
hat Christian Kern in diesem Video verloren? Nun, die Faktenlage
verdeutlicht, leider warum es in Österreich und Deutschland
mittlerweile tausende von Missbrauchsopfern aus sozialen
Einrichtungen, aber keinerlei ausgeforschte Täter gibt! Mehr möchte
ich nicht vorwegnehmen. Zuvor werde ich die Entstehung, Ideologie und
das wahre Bestreben der Grünen und deren Vorgänger, Vordenker und
Hintermänner, auf verschiedenen politischen und gesellschaftlichen
Ebenen analysieren.


„Es ist ein Märchen, dass die Grünen
in Zwentendorf entstanden sind. Es ist ein Märchen, dass die Grünen
in Hainburg entstanden sind. Es ist auch ein Märchen, dass sie durch
Tschernobyl zusammengefunden haben. Bei der großen Demonstration in
Zwentendorf, da war doch keiner von den heutigen Grünen dabei, das
waren grün-bewegte Linke, aber das waren nicht die Grünen.“


-Freda Meissner-Blau (Mitgründerin der
Grünen in Österreich)


Andere Journalisten bitte ich, (gerne
auch kritisch) auf dieses Video aufmerksam zu machen. Hoffentlich
leistet dieser Zusammenschnitt weiteren Anstoß, damit in Österreich
eine ähnliche Aufarbeitung wie in Deutschland geschehen kann (,
dessen Durchführung schließlich auch nur durch den Druck aus der
Öffentlichkeit unausweichlich wurde!). Ich zitiere hier zeitweise
andere Autoren, welche ebenso wie relevante Querverweise im bald
folgenden Quellenwerk angeführt werden. Besonders viel Mühe gegeben
habe ich mir, an das Bildmaterial aus dieser Zeit zu kommen.


Zum Schluss: Danke an alle die diesen
Dialog bereits bemüht haben und mir sicher nicht böse sind, dass
sie hier teilweise Argumentationen und Formulierungen, aus ihren
Artikeln, Büchern, Vorträgen und Videos wiederfinden. Es war mir
ein Bedürfnis, die für mich besten Aspekte unterschiedlicher
Arbeiten, mit dem was ich vorbereitet habe, zu verbinden.


Die Thematik ist größtenteils unschön
und trocken, darum wäre es falsch, Ihnen nun viel Spaß zu wünschen.
Wer dieses Video ganz gesehen hat, wird nie wieder die Grünen
wählen.


Liebe Grüße,
Oliver Zumann